Geschäft

Ist Mt. Gox verantwortlich für den 2018 Kryptowährungs-Crash?

]

Ein Bericht des Mt. Gox Treuhänders zeigt, dass seit Dezember 2017  Bitcoin im Wert von mehr als 400 Millionen US-Greenback verkauft wurde. Dies generierte Spekulation dass der diesjährige Bitcoin Kryptowährungs-Crash dadurch verursacht wurde.

Der Bericht gab an, dass 35,841 BTC sowie 34,008 BCH verkauft wurden. Der Treuhhänder erklärte, versucht zu haben diese für soviel Geld wie möglich zu verkaufen.

Der Mt. Gox Hack sendete enormous Schockwellen durch die Krypto-Welt, als Investoren 850.000 BTC verloren und die Krypto-Börse ihre Türen schloss. 200.000 der gestohlenen BTC wurden wieder unter Kontrolle gebracht, diese 200.000 BTC befinden sich daher in den Händen eines Treuhhänders zum geplanten Verkauf.

Ein Forscher schaute sich die angebenen Informationen genau an und gab an, die Adressen gefunden zu haben, welche für die Transaktionen der Mt. Gox BTC verwendet wurden. Transferiert in Serien von 6.000, 8.0000 und 18.000 scheinen die Transaktionen tatsächlich zeitgleich zu massiven Preis-Korrekturen ausgeführt worden zu sein.

https://system.twitter.com/widgets.js

Der zweite Tweet zeigt die gesamte Liste aller Transaktionen der gefundenen Adresse. &#8222Mehr als die Hälfte aller verkauften BTC wurde an eine Börse am 05. Februar gesendet. Einen Tag bevor BTC ein 3-Monats-Tief von $6.000 erreichte. Sie gerieten in Panik und verkauften ihre BTC am Tiefpunkt. Der Markt hat es intestine aufgenommen.&#8220 

Wenn wir uns den Preiskurs von Bitcoin zum fraglichen Zeitpunkt ansehen, können wir deutliche Preisfälle an den exakten Zeitpunkten der Transaktionen erkennen. Während die Markierungen zwar nur den Zeitpunkt jeder Transaktion angeben und nicht den Zeitpunkt des Verkaufs, ist es möglich, daraus schlusszufolgern, dass die BTC zum Zeitpunkt der Transaktion verkauft wurden. Dies erklärt den beträchtlichen Verkaufsdruck, den die Märkte erfahren haben und welcher dazu geführt hat, dass Bitcoin 40% von seinem Allzeithoch während dem Transaktionszeitraum gefallen ist.

Wenn die Theorie hält, dann wäre dies der zweite Marktcrash, der direkt von der Mt. Gox-Börse verursacht wurde &#8211 nach den Nachrichten des Hacks fiel Bitcoin um 36%. Der Mann hinter den Transaktionen ist Nobuaki Kobayashi, welcher als Treuhänder für die Betroffenen fungiert. In seinem Bericht erklärt er, dass er es für wichtig hielt einen gewissen Teil an BTC und BCH zu verkaufen, um Kapital für Verteilungszwecke zu sammeln. Die verkauften Kryptowährungen haben einen Wert von rund $405.000.000 US-Greenback &#8211 eine riesige Summe an Geld, gerade wenn person bedenkt, dass nur eine einzelne Individual Verantwortung darüber hat. Davon abgesehen ist Kobayashi immer noch im Besitz von 165.000 BTC, welche gegenwärtig einen Wert von ca. 1.2 Milliarden US-Greenback haben.  Fragen stellen sich hinsichtlich der Sicherheit dieser Predicament, gerade da der Treuhänder ein großes Ziel darstellt.

Es ist noch unklar, ob noch mehr ehemalige Mt. Gox BTC verkauft werden, der Treuhänder gab jedoch an zukünftige Verkaufsaktivitäten mit dem Gericht abzustimmen. Während Bitcoin in den letzten Monaten zwar starke Volatilität zeigte, scheint sich der Preis mittlerweile etwas zu stabilisieren. Weitere enormous Verkäufe könnten den Preis jedoch wieder abstürzen lassen.

 

The publish Ist Mt. Gox verantwortlich für den 2018 Kryptowährungs-Crash? appeared initial on Cryptoticker DE.

Shares 0

About the author

Steve Jones

Steve Jones ist Chefredakteur von Currecny News. Ph.D. in Politikwissenschaft und klassischer Philologie Er ist ein leidenschaftlicher Kommunikator, der Innovationen fördert, sie in einfache Sprachen übersetzt und Visionären hilft, gehört zu werden.

%d bloggers like this: