Nachrichten

Kryptowährungen zeigen deutliche Anzeichen einer Erholung

]

Nach einem turbulenten Begin ins Jahr 2018 und circa $600 Milliarden USD Marktkapitalisierung weniger seit Jahresbeginn erscheint es so, als ob Kryptowährungen endlich wieder stabilen Grund finden.

Bitcoin folgend haben die meisten Kryptowährungen den Großteil der Marktkapitalisierung, die sie in den letzten Monaten verloren haben, kontinuierlich wiedererlangt. Dank einer kurzen, aber intensiven Bullischen Preisbewegung, in der Bitcoin innerhalb einer Stunde um $1.000 USD anstieg, erreichte Bitcoin zum ersten Mal diesen Monat wieder das $8.000 USD Level.

Bitcoins Preisanstieg spiegelte sich auch in Altcoins broader. Ethereum stieg um 36% diese Woche und liegt wieder über $500 USD. Ripple’s Preis erholte sich von unter 50 Cent zu ca. 70 Cent, ein Preisanstieg von 40%. Die gesamte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt nun bei $320 Milliarden USD, rund $40 Milliarden mehr als letzte Woche.

Nichtsdestotrotz kann guy noch nicht mit Sicherheit sagen, ob diese positive Preisbewegung sich über April erstrecken wird. Zum einen befindet sich Bitcoin’s Preis immer noch bei weniger als der Hälfte des Allzeithochs von $19.800 USD, welches wir im Dezember gesehen haben. Die meisten Trader gehen davon aus, dass die Stimmung erst bei Überschreiten des $12.000 USD Ranges wieder stärker Bullisch wird.

Es gibt jedoch keinen Zweifel, dass sich Bitcoin, wenn es diese Woche um über $ 1.500 steigt, in einem frühen Stadium der Erholung befindet. Wenn die aktuelle Dynamik des Marktes anhält, ist es möglich, dass die gesamte Kryptomarktkapitalisierung bis zum Ende des Monats, wenn nicht sogar früher, $400 Milliarden USD erreichen wird.

Bullen kommen dank dem Ende der Steuer-Saison zurück

Anfang dieses Monats stellte der Wall-Street-Analyst Tom Lee die Hypothese auf, dass der jüngste Cryptowährungs- „Crash“ auf Börsen und einzelne Investoren zurückzuführen sei, die angesichts der Steuerjahreszeit 2018 ihre Bestände ausbezahlt hätten.

„Weiterhin gehen wir davon aus, dass Kryptobörsen welche in Amerika basiert sind, derzeit Verkaufsdruck ausüben“ erklärt Lee. „Viele Börsen hatten im Jahr 2017 ein Nettoeinkommen von mehr als 1 Milliarde Dollar und halten das Betriebskapital in [Bitcoin] / [Ethereum], nicht in USD – daher verkaufen sie BTC / ETH, um diese Steuerverbindlichkeiten zu erfüllen.“

Dank dem Ende der Steuer-Saison in den United states ist es daher nicht überraschend, dass Kryptowährungen wieder positive Preisbewegungen sehen da sich der Verkaufsdruck ohne Zweifel verminderte. Diese Meinung wird auch von Ryan Taylor, CEO desKryptowährungs-Computer software-Unternehmens Dash Main geteilt.

„Der Verkaufsdruck, der mit dem Steuertag verbunden ist, ist jetzt abgeklungen. Wenn die Menschen ihre Steuererklärung bekommen, kann neues Geld auf den Markt kommen. „



Steven Metal

Steven Metal is an award-successful novelist, blogger, and entrepreneur. He won the 2015 Wattys Award—the world’s premier online composing competition—with his novel, Someone’s In My Head. Because its inception in 2015, the science fiction novel has garnered a lot more than 700,000 reads and 30,000 votes on the very well-recognized online looking through platform, Wattpad. In 2017, Someone’s In My Head was awarded the Popular-The Star Readers’ Decision Award. &#13
&#13
Currently, Steven is the Editor-at-Substantial at the cryptocurrency blog site, CryptoTicker. He is also the Neighborhood and Outreach Manager for Paranoid Web, the top promoting and consulting agency in Germany.

Shares 0

About the author

Steve Jones

Steve Jones ist Chefredakteur von Currecny News. Ph.D. in Politikwissenschaft und klassischer Philologie Er ist ein leidenschaftlicher Kommunikator, der Innovationen fördert, sie in einfache Sprachen übersetzt und Visionären hilft, gehört zu werden.

%d bloggers like this: