Kryptowährung

Nächster Börsenhack – Zaif verliert 60 Millionen US-Greenback

]

Mehrwertsteuer auf Bitcoin?Eine weitere kleine Crypto-Börse wurde in diesem Jahr gehackt. Bei der Börse Zaif erbeuteten die Hacker etwa 60 Millionen US-Greenback, die aus den Accounts der Kunden und den Rücklagen der Börse gestohlen werden konnten. Eine Entschädigung der Kunden könnte dieses Mal aber tatsächlich umgesetzt werden.

Cryptocoin Information: Nächster Börsenhack – Zaif verliert 60 Millionen US-Greenback

Eifrig suchen Sicherheitsspezialisten im Monacoin-Netzwerk nach den Hackern. Diese hatten über den Monacoin (MONA) und auch Bitcoin und Bitcoin Hard cash die insgesamt 60 Millionen ergaunert. Ob die im September geklauten Coins wieder auftauchen werden, steht jedoch in den Sternen.

Viel interessanter dürfte für Außenstehende jedoch die Frage nach einer Entschädigung der Nutzer sein. Denn Zaif ist trotz seiner geringen Größe und Popularität eine vollständig regulierte Crypto-Börse in Japan. Und damit steht nun nicht nur die Börse, sondern auch die Regulierungsbehörde unter Druck. Die Monetary Company Agency (FSA) müsste unter Umständen für die Verluste aufkommen, wenn die Börse selbst diese nicht aufbringen kann.

Wir sind gespannt, wie es ausgehen wird.

(Bildquelle: © Jani Riekkinen – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

Shares 0

About the author

Steve Jones

Steve Jones ist Chefredakteur von Currecny News. Ph.D. in Politikwissenschaft und klassischer Philologie Er ist ein leidenschaftlicher Kommunikator, der Innovationen fördert, sie in einfache Sprachen übersetzt und Visionären hilft, gehört zu werden.

%d bloggers like this: